Mediation - Nachhaltigkeit in der Konfliktlösung

Rechtsanwälte Trautmann
An den Platzäckern 34
55127 Mainz
Tel.: 06131/94717-0
Fax: 06131/94717-77
E-Mail: kanzlei (at) rechtsanwaelte-trautmann.de

Viele Konfliktparteien wünschen sich auch eine konstruktive und ergebnisorientierte Kommunikation, um die streitigen Fragestellungen einvernehmlich zu regeln. Dies gelingt jedoch trotz der grundsätzlichen Bereitschaft beider Beteiligten nicht immer. Hier kann die Mediation den Rahmen für eine ergebnisoffene Diskussion bieten, in deren Verlauf beide Parteien zu einer für sie interessengerechten Lösung finden. Der Mediator als allparteiliche Person unterstützt die Parteien dabei darin, eigenverantwortliche Lösungen zu finden. Dies ermöglicht es den beiden Medianten, je nach ihrer besonderen Konstellation und ihren individuellen Prioritäten zu einem maßgeschneiderten Kompromiss zu gelangen. Dadurch, dass sich die Medianten freiwillig in den Mediationsprozess begeben und kein Außenstehender eine Lösung vorgibt, identifizieren sie sich besser mit der von ihnen gefundenen Lösung und können ihren Konflikt so langfristig beilegen. Mediation stellt daneben eine deutlich schnellere und in der Regel auch kostengünstigere Form der Konfliktbewältigung dar. An dem Verfahren sind die Medianten gleichberechtigt beteiligt.

Auch bei dieser innovativen Art der Konfliktbewältigung steht Ihnen unsere Kanzlei gerne zur Seite. Der Schwerpunkt unserer mediativen Tätigkeit liegt in der Familienmediaton. Diese unterstützt Ehegatten und Eltern in der Trennungssituation bei der Bewältigung der emotionalen Folgen. Sie baut eine Gesprächsbasis zwischen den ehemaligen Partnern auf und begründet damit auch Achtung und Respekt in der Zukunft. Insbesondere Eltern sind darauf angewiesen, auch nach einer Trennung gemeinsam verantwortungsvolle Entscheidungen im Sinne des Kindeswohles zu treffen.

Als Mediator sind wir ebenso wie in unserer anwaltlichen Tätigkeit zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Das Mediationsverfahren setzt sich üblicherweise aus mehreren Phasen zusammen:

  1. 1. Vorbereitung und Mediationsvertrag

    • Was möchten die Medianten mit der Mediation erreichen und welche Erwartungen haben Sie?

    • Wie läuft eine Mediation ab und was ist zu beachten?

  2. 2. Informations- und Themensammlung

    • Was soll im Einzelnen besprochen werden?

  3. 3. Interessenklärung

    • Warum sind diese Themen den Medianten so wichtig? Worum geht es Ihnen bei dem Streit wirklich?

  4. 4. Kreative Lösungssuche

    • Was wäre grundsätzlich für die Medianten denkbar?

  5. 5. Bewertung und Auswahl von Optionen

    • Welcher Vorschlag ist umsetzbar? Welche Lösungen entsprechen den Interessen der Medianten

  6. 6. Vereinbarung eines Lösungspaketes

    • Was ist bei der Mediationsvereinbarung zu beachten? Welche Inhalte soll eine Vereinbarung haben.

Die Inanspruchnahme eines anwaltlichen Mediators ist für die Parteien mit besonderen Vorteilen verbunden. Der Rechtsanwalt unterliegt auch in der Rolle als Mediator dem anwaltlichen Berufsrecht. Dieses garantiert eine absolute Verschwiegenheit. Er ist in der Lage, Vereinbarungen zu erstellen und die Medianten auf die Grenzen des rechtlich Zulässigen hinzuweisen. Ferner achtet er auf die Einhaltung notwendiger Fristen oder Formerfordernisse.